Gemeinde Schwanau

Seitenbereiche

Schwanau geht in die Digitalisierungsoffensive

Geben den Startschuss für schnelles Internet in Schwanau (v.l.n.r.): 
Projektleiterin Marina Wilberger (Deutsche Glasfaser), Bürgermeister Wolfgang Brucker und der stellvertretende Hauptamtsleiter Jens Blümle.
Geben den Startschuss für schnelles Internet in Schwanau (v.l.n.r.):
Projektleiterin Marina Wilberger (Deutsche Glasfaser), Bürgermeister Wolfgang Brucker und der stellvertretende Hauptamtsleiter Jens Blümle.

Ab dieser Woche geht Schwanau gemeinsam mit der Deutschen Glasfaser in die Digitalisierungsoffensive. Projektleiterin Marina Wilberger, Bürgermeister Wolfgang Brucker und der stellvertretende Hauptamtsleiter Jens Blümle gaben hierfür den Startschuss. Bürgermeister Brucker sieht darin einen wichtigen Schritt für eine flächendeckende Versorgung der Schwanauer mit schnellem Internet. „Gerade die Corona-Pandemie hat wie ein Brennglas Defizite bei der Versorgung der Bürger mit digitaler Infrastruktur veranschaulicht. Glasfaser sei die richtige Technologie um dieses Defizit zu überwinden. „Wir müssen das jetzt in Angriff nehmen und handeln. Glasfaser in unserer Gemeinde bis an jede Haustür zu bekommen ist ein zukunftsorientiertes Projekt und wird zu einer weiter steigenden Attraktivität unserer Gemeinde beitragen”, so Bürgermeister Brucker. „Ob für Bildungsangebote, Homeoffice oder die Schwanauer Unternehmen - schnelles Internet brauchen inzwischen fast alle Bürger.“

Im Februar beginnt die Deutsche Glasfaser mit der Vermarktung. Entscheidend wird sein, dass mindestens 33 Prozent der Schwanauer Haushalte ihre Bereitschaft erklären einen Glasfaseranschluss zu bekommen. Dann können im 2. Halbjahr die Bagger anrollen. Bereits in zwei Jahren soll das Projekt abgeschlossen sein.

Sind Sie dabei?

Volltextsuche

A | A

Weitere Informationen